Wir helfen gern in unserer Stadt

Eine Kultur des Mehrens und Teilens ist für die E/D/E Gruppe ein wichtiger Teil ihrer Unternehmensphilosophie und -kultur. Denn die Nutzenteilung gehört zum E/D/E Geschäftsmodell. Daher ist es naheliegend die Gesellschaft an unserem Erfolg in angemessener Form teilhaben zu lassen. Aus diesem Grund engagiert sich die Verbundgruppe gemeinsam mit der E/D/E Stiftung stark in der Heimatstadt Wuppertal und fördert dort zahlreiche Projekte, mit denen hilfsbedürftige und benachteiligte Kinder und Jugendliche unterstützt werden. Bedacht werden Einrichtungen und Institutionen, die konkrete Hilfsangebote und Anlaufstellen für junge Menschen in Not darstellen. Das E/D/E und die Stiftung fördern dabei nicht nur kurzfristig, sondern treiben mit langjährigen Partnerschaften Projekte nachhaltig voran.

(Abbildung: E/D/E)
Weihnachtsspenden 2019 des E/D/E und der E/D/E Stiftung

Helfen, Gutes tun, etwas bewegen – lautet das Motto des E/D/E und der E/D/E Stiftung insbesondere in der Weihnachtszeit. Bei unseren diesjährigen Weihnachtsspenden wurden folgende Einrichtungen und Projekte unterstützt:

  • Projekt „Kinder schaffen insektenfreundliche Gärten“: Das E/D/E unterstützt den KGV Scharpenacker Weg darin, mit Kindern insektenfreundliche Gärten anzulegen.
  • Projekt „Lebenshilfe“: Die E/D/E Stiftung hilft der Lebenshilfe Wuppertal bei der Anschaffung eines mobilen Sinneswagens.
  • Projekt „Wuppertal hilft!“: Das E/D/E unterstützt das Benefizfestival Wuppertal, dessen Einnahmen dem Kindertisch Vohwinkel zugutekommen.
  • Projekt „Hausaufgaben“: Von der E/D/E Stiftung erhält der Verein Chance! eine Spende für Lernmaterialien der Hausaufgabenhilfe.
  • Projekt „Kleinbus“: Die Förderschule Peter-Härtling kann mit Hilfe des E/D/E einen Kleinbus für den Transport der Schüler für außerschulische Aktivitäten anschaffen.
  • Projekt „Kinder- und Jugendtheater“: Die E/D/E Stiftung finanziert dem Wuppertaler Kinder- und Jugendtheater eine Stelle für ein freies soziales Jahr.
  • Projekt „Chance! Wuppertal“: Die E/D/E Stiftung unterstützt den Verein Chance! Wuppertal in der altersgerechten Förderung von Kindern und Jugendlichen mit Fluchthintergrund.
  • Projekt „Helle Köpfchen“: Die Junior Uni Wuppertal kann mit Hilfe des E/D/E ihr Leitsystem „Helle Köpfchen“ überarbeiten.
  • Projekt „Kinder stark machen“: Das E/D/E unterstützt den Wichlinghauser Kicker e. V. bei der Durchführung eines Sommerfests mit dem Motto „Kinder stark machen: Wir sind gegen Rassismus und Intoleranz“.
  • Projekt „Hilfe für Kinder von Tschernobyl“: Seit Jahren fördert das E/D/E die Wuppertaler Hilfe für Kinder von Tschernobyl. 
  • Projekt „Warme Mahlzeiten“: Das E/D/E übernimmt die Patenschaft für 3300 warme Mahlzeiten der Kinderstube des Sozialtherapeutische Kinder- undJugendarbeit e. V..
  • Projekt „Bergischer Kulturfonds“: Auch in diesem Jahr fördert das E/D/E den Bergischen Kulturfonds.
  • Projekt „Adolf-Vorwerk-Park-Stiftung“: Gemeinsam unterstützen das E/D/E und die E/D/E Stiftung die Adolf-Vorwerk-Park-Stiftung.
  • Mitarbeiterprojekt Wunschstern-Aktion: Wie auch in den vergangenen Jahren, veranstaltet das E/D/E eine Mitarbeiter-Wunschstern-Aktion für hilfsbedürftige Kinder und Jugendliche – dieses Jahr zum zehnten Mal.
E/D/E Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sammeln erneut Spielsachen für hilfsbedürftige Kinder

Gebrauchte Spielsachen für einen guten Zweck: E/D/E Mitarbeiter haben erneut Spiele, Kuscheltiere, Bücher oder sonstige Spielwaren – egal ob vollständig, funktionsfähig oder kaputt – im E/D/E in der DEKRA TOYS COMPANY-Sammelbox abgeben. Nach dem Motto „Aus alt mach neu“ hat die DEKRA TOYS COMPANY in Zusammenarbeit mit dem Jobcenter Wuppertal eine Sammel-Aktion von Spielzeug für hilfsbedürftige Kinder entwickelt. Die Spielzeugspenden werden gereinigt, aufgearbeitet und bei Bedarf repariert. Das Ziel: Kindern aus Familien mit geringem Einkommen mit diesen Spielsachen eine Freude zu bereiten. Das E/D/E ist bei dieser Aktion erneut dabei und hat eine Sammelbox aufgestellt.

(Foto: DEKRA TOYS COMPANY)
(Foto: Nina Senger-Mertens/Bildung & Begabung)
45 Preise im Bundeswettbewerb Fremdsprachen verliehen

Besondere Gäste bei der E/D/E Gruppe in Wuppertal: Zur Preisverleihung im Bundeswettbewerb SOLO PLUS 2019 trafen die 46 Finalisten in der Unternehmenszentrale auf die nordrhein-westfälische Schul- und Bildungsministerin Yvonne Gebauer. Weitere Informationen finden Sie in unserer Pressemitteilung.

Neues Fahrzeug für die Wuppertaler Tafel

Das E/D/E unterstützte die Wuppertaler Tafel bei der Anschaffung eines neuen Transportfahrzeuges. Am 15. August lud die Einrichtung alle Sponsoren, die durch ihre Werbeaufschriften den Kauf des Fahrzeugs ermöglicht hatten, zur Übergabe des Fahrzeugs zu sich ein. Auch das E/D/E war vertreten.

 
Das neue Transportfahrzeug ist ein 7,5-Tonner und ermöglicht den Transport von zahlreichen Lebensmitteln. Und genau so ein zusätzliches Fahrzeug benötigte die Tafel, denn im vergangenen Jahr hatte die soziale Einrichtung rund 85.000 Mahlzeiten an hungrige Menschen ausgegeben.

(Foto: E/D/E)
(Foto: privat)
CrossolympiXX-Turnier: E/D/E fördert die Achtsamkeitsgruppe der Alten Feuerwache 

Das E/D/E unterstützte das diesjährige CrossolympiXX-Turnier der Lions Wuppertal-Bergisch Land am 22. Juni 2019, dessen Erlös der Achtsamkeitsgruppe der Alten Feuerwache Wuppertal zur Gute kommt. Die Gruppe bietet Kindern aus sozial schwachen sowie aus Flüchtlingsfamilien durch eine eigene Sozialpädagogin ein stabiles Umfeld, das Sicherheit schafft und durch Krisensituationen führt. Bei dem Turnier nahmen rund 100 hilfsbedürftige Kinder teil und kämpften mit Freude um jeden Punkt, den man beim Supagolf erzielen kann. Eine kleine Preisverleihung sowie Getränke und Snacks rundeten den Tag ab. 

E/D/E unterstützt Bergischen Kulturfonds 2019

Das E/D/E fördert seit vielen Jahren den Bergischen Kulturfonds und somit die freie Kunst- und Kulturszene im Bergischen Städtedreieck. Insgesamt kamen 2019 über die Förderplattform 36.000 Euro für junge, freie Kulturschaffende zusammen – unter die Förderer fallen Firmen und Privatpersonen. Für 2019 können somit 15 Kulturprojekte der Freien Szene in Wuppertal und Remscheid realisiert werden – darüber entschied die fünfköpfige Jury in einer Sitzung am 16. Mai, bei der zuvor insgesamt 29 Projekte eingereicht wurden. Am 11. Juni stellten einige der geförderten Künstler den Sponsoren ihre Projekte vor. Dazu war auch die E/D/E Nachhaltigkeitsbeauftragte, Jennifer Probst, vor Ort.

 
Der Bergische Kulturfonds gehört dem Kulturbüro der Stadt Wuppertal an.

(Foto: Bergischer Kulturfonds)
(Foto: E/D/E)
Girls´Day im E/D/E

Im Zuge des Aktionstages "Girls´Day" konnten auch in diesem Jahr erneut junge Mädchen hinter die Kulissen eher mädchenuntypischer Berufe blicken. So besuchten elf Schülerinnen im Alter von 13 bis 14 Jahren am 28. März das E/D/E, um in die Fachbereiche Logistik und IT zu schnuppern. Der Girls´Day ermöglicht es ihnen, Einblicke in eher männerdominierte Berufsfelder zu bekommen, die von ihnen bei der Berufswahl oftmals selten berücksichtigt werden. 

 

Wichtig ist dem E/D/E, dass die eigenen Azubis an diesem Tag miteinbezogen werden. So stellten vier E/D/E Azubis den Teilnehmerinnen das Unternehmen in Form einer Präsentation vor, zeigten ihnen die Logistik sowie IT und erklärten die verschiedenen Ausbildungsmöglichkeiten, die das E/D/E zu bieten hat. 

E/D/E spendet Tandem an Schule am Nordpark 

Am 21. März 2019 hat in der Schule am Nordpark die offizielle Übergabe des Tandems, eine Weihnachtsspende des E/D/E, stattgefunden. Zur großen Freude der Schülerinnen und Schüler wurde bei strahlendem Sonnenschein das Tandem direkt ausprobiert. Die E/D/E Nachhaltigkeitsbeauftragte, Jennifer Probst, war vor Ort und hat gemeinsam mit einem Schüler eine erste Probefahrt durchgeführt.

(Foto: Schule am Nordpark)
(Abbildung: WUPPERTAL HILFT!)
E/D/E unterstützt Benefizfestival „WUPPERTAL HILFT!“

2019 unterstützte das E/D/E das Benefizfestival WUPPERTAL HILFT!", das bereits zum 11. Mal stattfindet. Alle Künstler und Helfer verzichten dabei zu Gunsten von hilfsbedürftigen Menschen und sozialen Einrichtungen auf ihr Honorar. Ein Wechsel zwischen Musik- und Kunststilen macht dieses Benefizkonzert einzigartig. Programmpunkte sind unter anderem die Auftritte von Horst Wegener, Leon Mucke, Universe und Niko Grote. 

 

Der Erlös der Veranstaltung, die am 9. Februar 2019 in der Wuppertaler Uni-Halle stattfindet, geht an den Wuppertaler Verein Frauen helfen Frauen e. V.“. Das E/D/E verloste zudem einige Eintrittskarten an die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.  

(Foto: E/D/E, Jakob Studnar)
(Foto: E/D/E, Jakob Studnar)
Tag der Bildungsinitiativen des E/D/E und der E/D/E Stiftung

Schon die Gründungsgeneration des E/D/E hat sich für die Weiterbildung des Berufsnachwuchses im PVH engagiert. Auch heute ist das Thema Fortbildung wichtiger denn je. Aus diesem Grund veranstalteten das E/D/E und die E/D/E Stiftung Ende Juni 2018 den „Tag der Bildungsinitiativen“ und feierten die Vergabe des 400. Stipendiums der E/D/E Stiftung. 

 

Eine solche Anzahl an Stipendien spricht für sich und gibt ein großartiges Signal in die Branche: Die jungen Nachwuchskräfte sind engagiert und wollen sich weiterbilden. Erhalten hat das 400. Stipendium Account-Managerin Lisa Plagemann vom E/D/E Mitglied Tacke + Lindemann aus Dortmund. Als symbolische Geste – nach dem Motto: „Der Schlüssel zur Bildung und somit zum Erfolg“ – erhielt Lisa Plagemann als Trophäe ein maßgefertigtes Schloss mit Widmung, das ABUS im Zusammenwirken mit der E/D/E Stiftung zu diesem besonderen Anlass gespendet hat. Auch Mark Schading von E/D/E Mitglied Schubert Tacke aus Velbert durfte sich am 29. Juni über ein symbolisches Schloss freuen. Er war der erste Kandidat, der 2005 ein Stipendium der E/D/E Stiftung erhalten hat.

 

Das E/D/E und die E/D/E Stiftung gehören einem Netzwerk höchst agiler und differenzierter Bildungseinrichtungen und -initiativen an: Gemeinsam blicken Unternehmen und Stiftung neben 15 Jahren Förderarbeit der Stiftung zurück auf die Mitgründung der Wuppertaler Kinder- und Jugend-Universität für das Bergische Land, die Anschubfinanzierung zur Errichtung der heutigen Schumpeter School Stiftung der Bergischen Universität Wuppertal, auf die E/D/E AKADEMIE mit einer wachsenden Anzahl an Deutschlandstipendien, Weiterbildungsangeboten und einem PVH FUTURE LAB sowie auf fünf Jahre Kita „Die EDEfanten“. Ein Anlass, zu feiern und einen Moment innezuhalten – so geschah es am 29. Juni 2018 während des Tags der Bildungsinitiativen im E/D/E und in der Junior Uni.

Weihnachtsspenden 2018

In der Weihnachtszeit ist es dem E/D/E besonders wichtig, hilfsbedürftige Kinder und Jugendliche gezielt zu fördern. Vor diesem Hintergrund haben E/D/E und E/D/E Stiftung die Weihnachtsspenden ins Leben gerufen. Dabei werden jährlich bis zu 100.000 Euro bereitgestellt und sorgfältig ausgewählte Wuppertaler Einrichtungen sowie Projekte unterstützt. 2018 tätigten das E/D/E und die Stiftung folgende Spenden:

 

Projekt „Anschaffung eines Bauwagens“ für die Alte Feuerwache (E/D/E) 

 

Projekt „Ferienfreizeit“ für den Kinderschutzbund (E/D/E)

 

Projekt „Integrations- und Präventionsprojekt“ für das Kinderhaus Luise Winnacker (E/D/E)

 

Projekt „Theaterkurs“ für die Färberei/KoKoBe (E/D/E Stiftung) 

 

Projekt „Therapiematten und Wassersäulen“ für die Lebenshilfe Wuppertal (E/D/E Stiftung)

 

Projekt „Tandem“ für die Schule am Nordpark (E/D/E) 

 

Projekt „Zirkuszelt“ für den Kinder-Tisch Vohwinkel (E/D/E)

 

Projekt „Hausaufgaben“ für den Verein "Chance!" (E/D/E Stiftung)

 

Projekt „Freies Soziales Jahr“ für das Wuppertaler Kinder- und Jugendtheater (E/D/E Stiftung) 

 

Projekt „Rollstuhlschaukel“ für die LVR-Förderschule (E/D/E)

 

Projekt „Tschernobyl“ für die Hilfe für Kinder von Tschernobyl (E/D/E)

 

Projekt „Kantine“ für die Wuppertaler Tafel (E/D/E)

 

Projekt „Lernmaterial“ für die Grundschule Hottenstein (E/D/E)

 

Projekt „Warme Kleidung“ für das Wuppertaler Bündnis Wärmezauber (E/D/E)

 

Projekt „Ausstellung“ für das Von der Heydt-Museum (E/D/E und E/D/E Stiftung)

 

Projekt „Kultur“ für den Bergischen Kulturfonds (E/D/E)

 

Projekt Adolf-Vorwerk-Park-Stiftung (E/D/E und E/D/E Stiftung) 

(Abbildung: E/D/E)
(Foto: Foto Monhof)
Teilnahme Deutschlandstipendium

Das E/D/E beteiligt sich gemeinsam mit der Bergischen Universität Wuppertal am Deutschlandstipendium, einem Programm des Bundesministerium für Bildung und Forschung. Der Bund und private Förderer, in diesem Fall das E/D/E, unterstützen dabei leistungsstarke und engagierte junge Menschen auf ihrem Bildungsweg. Gefördert werden möglichst branchennahe und zukunftsweisende Masterstudiengänge. Dabei geht es vor allem darum, gezielt Fachkräfte von morgen in der Region Wuppertal zu fördern. Insgesamt unterstützt das E/D/E zum zweiten Mal vier Master-Stipendien mit einer Laufzeit von einem Jahr seit Semesterbeginn 2017/2018. Die Stipendien wurden dieses Mal an Studenten der Studiengänge Wirtschaftsingenieurwesen, Informationstechnik, Entrepreneurship und Innovation sowie Management und Marketing verliehen. 

(Foto: E/D/E)
Unternehmensbesichtigungen für Migranten

Mehrere Migrantinnen und Migranten aus verschiedenen Herkunftsländern nahmen am 21. März 2017 an einer Logistikführung durch das E/D/E teil. Die Projekthochschule Wuppertal setzt sich für die Integration von Migrantinnen und Migranten in Wuppertal ein. Unter anderem gehört zu diesem Projekt eine Berufsfelderkundung. Im Rahmen des Projektes sollen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer verschiedene Wuppertaler Unternehmen kennenlernen. Das E/D/E wurde nun Teil dieses Projektes und bot unter anderem eine Führung durch die Logistik an. Die Gäste haben in ihren Heimatländern bereits eine Ausbildung oder ein Studium abgeschlossen und erlernen aktuell die deutsche Sprache. 

Erste TOYBOX im E/D/E

Gebrauchte Spielsachen für einen guten Zweck: E/D/E Mitarbeiter können Spiele, Kuscheltiere, Bücher oder sonstige Spielwaren – egal ob vollständig, funktionsfähig oder kaputt – im E/D/E in der DEKRA TOYS COMPANY-Sammelbox abgeben. Nach dem Motto „Aus alt mach neu“ hat die DEKRA TOYS COMPANY in Zusammenarbeit mit dem Jobcenter Wuppertal eine Sammel-Aktion von Spielzeug für hilfsbedürftige Kinder entwickelt. Die Spielzeugspenden werden gereinigt, aufgearbeitet und bei Bedarf repariert. Das Ziel: Kindern aus Familien mit geringem Einkommen mit diesen Spielsachen eine Freude zu bereiten. Das E/D/E ist bei dieser Aktion dabei und hat eine Sammelbox aufgestellt.

(Foto: DEKRA TOYS COMPANY)
(Abbildung: E/D/E)
Weihnachtsspenden 2017

In der Weihnachtszeit ist es dem E/D/E besonders wichtig, hilfsbedürftige Kinder und Jugendliche gezielt zu fördern. Deswegen haben E/D/E und E/D/E Stiftung die Weihnachtsspenden ins Leben gerufen. Dabei werden jährlich bis zu 100.000 Euro bereitgestellt und sorgfältig ausgewählte Wuppertaler Einrichtungen sowie Projekte unterstützt. 2017 tätigten das E/D/E und die Stiftung folgende Spenden:

 

Projekt „Spielgeräte“ für den Verein Knicklicht (E/D/E)

  

Projekt „Ferienfreizeit“ für den Kinderschutzbund (E/D/E) 

 

Projekt „Kunstprojekt“ für das Kindermuseum (E/D/E)

 

Projekt „Baumhauscamp“ für die Flüchtlingsinitiative KOMM (E/D/E) 

 

Projekt „Winterkleidung und Hausaufgaben“ für den Verein Chance!“ (E/D/E und E/D/E Stiftung) 

 

Projekt Kinderhospiz Bergisches Land (E/D/E Stiftung)

 

Projekt „Kletterturm“ für den Stadtteiltreff S48 (E/D/E Stiftung) 

 

Projekt „Tschernobyl“ für die Hilfe für Kinder von Tschernobyl (E/D/E)

 

Projekt „Kantine“ für die Wuppertaler Tafel (E/D/E)

 

Projekt „Kultur“ für den Bergischen Kulturfonds (E/D/E)

 

Projekt Adolf-Vorwerk-Park-Stiftung“ (E/D/E und E/D/E Stiftung)

(Foto: E/D/E)
(Foto: E/D/E)
Feuerwehrübungen im alten Kindergarten auf E/D/E Gelände

Unter dem Alarmstichwort „Brand im alten E/D/E Kindergarten Zwergenland“ trafen im September 2016 innerhalb kürzester Zeit zwei Löschfahrzeuge mit 18-köpfiger Besatzung der freiwilligen Feuerwehr Langerfeld ein. Die Einsatzkräfte sahen sich mit einer dramatischen Situation konfrontiert und es schienen noch Personen im Gebäude zu sein. Bei dieser realistischen Feuerwehrübung konnte die freiwillige Feuerwehr einmal mehr den Ablauf im Ernstfall üben – dazu stellte das E/D/E das Gebäude zur Verfügung. 

Dr. Eugen Trautwein mit Verdienstkreuz 1. Klasse ausgezeichnet

Für seine Verdienste bei zahlreichen wichtigen Projekten in Wuppertal, wie etwa der Station Natur und Umwelt, der Junior Uni oder dem Kinderhospiz Bergisches Land, ist Dr. Eugen Trautwein, Gründer der E/D/E Stiftung, im Juli 2016 mit dem Verdienstkreuz 1. Klasse ausgezeichnet worden. Wuppertals Oberbürgermeister Andreas Mucke übergab die Auszeichnung im Rahmen einer Feierstunde im Rathaus. Dr. Trautwein war bereits 1989 mit dem Verdienstkreuz am Bande für seine ehrenamtlichen Verdienste geehrt worden. Mit der aktuellen Verleihung erfolgt eine weitere Anerkennung seines Lebenswerkes.

(Foto: E/D/E)
(Abbildung: E/D/E)
Weihnachtsspenden 2016

In der Weihnachtszeit ist es dem E/D/E besonders wichtig, hilfsbedürftige Kinder und Jugendliche gezielt zu fördern. Deswegen haben E/D/E und E/D/E Stiftung die Weihnachtsspenden ins Leben gerufen. Dabei werden jährlich bis zu 100.000 Euro bereitgestellt und sorgfältig ausgewählte Wuppertaler Einrichtungen sowie Projekte unterstützt. 2016 tätigten das E/D/E und die Stiftung folgende Spenden:

 

Projekt „Fahrräder für minderjährige Flüchtlinge“ für den Verein Sozialtherapeutische Kinder und Jugendarbeit (E/D/E) 

 

Projekt „Sportgeräte und Lernmaterialien“ für die Alte Feuerwache (E/D/E) 

 

Projekt „KoKoBe Theaterkurs“ für die Färberei (E/D/E) 

 

Projekt „Kältebus“ für den Sozialdienst Katholischer Frauen Wuppertal (E/D/E) 

 

Projekt „Seifenwerkstatt“ für die Lebenshilfe Wuppertal (E/D/E Stiftung) 

 

Projekt „Ferienfreizeit“ für den Kinderschutzbund (E/D/E) 

 

Projekt „Tschernobyl“ für die Hilfe für Kinder von Tschernobyl (E/D/E) 

 

Projekt „Mitbürger in Not“ für das Soziale Hilfswerk Wuppertal-Langerfeld (E/D/E und E/D/E Stiftung)

 

Projekt „Kultur“ für den Wuppertaler Kulturfonds (E/D/E) 

 

Projekt „Hochseilgarten“ für den Kinder-Tisch Vohwinkel (E/D/E) 

 

Projekt „Langerfelder Herbstschule für minderjährige Flüchtlinge“ für die GESA Stiftung (E/D/E Stiftung) 

 

Projekt „Kinderkantine“ für den Verein Knicklicht (E/D/E)

(Abbildung: E/D/E)
Weihnachtsspenden 2015

In der Weihnachtszeit ist es dem E/D/E besonders wichtig, hilfsbedürftige Kinder und Jugendliche gezielt zu fördern. Deswegen haben E/D/E und E/D/E Stiftung die Weihnachtsspenden ins Leben gerufen. Dabei werden jährlich bis zu 100.000 Euro bereitgestellt und sorgfältig ausgewählte Wuppertaler Einrichtungen sowie Projekte unterstützt. 2015 tätigten das E/D/E und die Stiftung folgende Spenden:

 

Projekt „VWup für minderjährige Flüchtlinge“ für den Verein Sozialtherapeutische Kinder und Jugendarbeit (E/D/E) 

 

Projekt „Küche für Jugendgruppe“ für die Alte Feuerwache (E/D/E)

 

Projekt „Theaterkurs“ für die Färberei (E/D/E Stiftung) 

 

Projekt „Kältebus“ für den Sozialdienst Katholischer Frauen Wuppertal (E/D/E) 

 

Projekt „Kalender mit behinderten Menschen“ für die Lebenshilfe Wuppertal (E/D/E)

 

Projekt „Ferienfreizeit“ für den Kinderschutzbund (E/D/E) 

 

•Projekt „Tschernobyl“ für die Hilfe für Kinder von Tschernobyl (E/D/E)

 

Projekt „Mitbürger in Not“ für das Soziale Hilfswerk Wuppertal-Langerfeld (E/D/E und E/D/E Stiftung) 

 

Projekt „Kultur“ für den Wuppertaler Kulturfonds (E/D/E Stiftung) 

(Abbildung: E/D/E)
Weihnachtsspenden 2014

In der Weihnachtszeit ist es dem E/D/E besonders wichtig, hilfsbedürftige Kinder und Jugendliche gezielt zu fördern. Deswegen haben E/D/E und E/D/E Stiftung die Weihnachtsspenden ins Leben gerufen. Dabei werden jährlich bis zu 100.000 Euro bereitgestellt und sorgfältig ausgewählte Wuppertaler Einrichtungen sowie Projekte unterstützt. 2014 tätigten das E/D/E und die Stiftung folgende Spenden:

 

Projekt „Hochseilgarten“ für den Kindertisch Vohwinkel (E/D/E)

 

Projekt „Deutschkurse für Flüchtlinge“ für die Diakonie Wuppertal (E/D/E Stiftung) 

 

Projekt „Sommernachtsträume“ für die LVR-Förderschule Wuppertal und die Schule am Nordpark (E/D/E) 

 

Projekt „Restaurierung“ für die Färberei (E/D/E Stiftung) 

 

Projekt „Kältebus“ für den Sozialdienst Katholischer Frauen Wuppertal (E/D/E)

 

Projekt „Baumschmücken im Bundestag“ für die Lebenshilfe Wuppertal (E/D/E Stiftung)

 

Projekt „Kunstrasenplatz“ für den Sportclub Sonnborn 07 (E/D/E) 

 

Projekt „Bildungschancen für türkische und kurdische Kinder“ für die Alevitische Gemeinde Wuppertal (E/D/E) 

 

Projekt „Schaukel“ für das Langerfelder Kindernest (E/D/E) 

 

Projekt „Ferienfreizeit“ für den Kinderschutzbund (E/D/E) 

 

Projekt „Tschernobyl“ für die Hilfe für Kinder von Tschernobyl (E/D/E)

 

Projekt „Mitbürger in Not“ für das Soziale Hilfswerk Wuppertal-Langerfeld (E/D/E Stiftung)

 

•Projekt „Kultur“ für den Wuppertaler Kulturfonds (E/D/E Stiftung) 

(Foto: Junior Uni Wuppertal)
E/D/E unterstützt die Junior Uni Wuppertal beim Neubau

Zu ihrem fünfjährigen Bestehen Ende 2013 wurde die neue farbenfrohe Junior Uni mit sechzehn Seminar- und Fachräumen feierlich eingeweiht. In ihrem Foyer heißt ein großes beleuchtetes Symbol des Blauen Planeten die Besucher willkommen und signalisiert damit ein wichtiges Credo der Junior Uni mit dem Appell: Geht jeden Tag sorgsam mit Mutter Erde um! Das E/D/E half der Junior Uni Wuppertal ganz wesentlich mit 900.000 Euro bei der Finanzierung deren Neubaus. Die E/D/E Stiftung spendete als einer von drei Gründungsgesellschaftern auf fünf Jahre verteilt insgesamt 100.000 Euro und unterstützt die Bildungseinrichtung auch weiterhin.

Dr. Eugen Trautwein erhält Ehrenring von der Stadt Wuppertal 

2013 erhielt Dr. Eugen Trautwein den Ehrenring der Stadt Wuppertal. Dieser wird Persönlichkeiten verliehen, die sich in besonderer Weise für das Wohl und Ansehen der Stadt Wuppertal eingesetzt haben.

(Foto: E/D/E)
(Abbildung: E/D/E)
Weihnachtsspenden 2013

In der Weihnachtszeit ist es dem E/D/E besonders wichtig, hilfsbedürftige Kinder und Jugendliche gezielt zu fördern. Deswegen haben E/D/E und E/D/E Stiftung die Weihnachtsspenden ins Leben gerufen. Dabei werden jährlich bis zu 100.000 Euro bereitgestellt und sorgfältig ausgewählte Wuppertaler Einrichtungen sowie Projekte unterstützt. 2013 tätigten das E/D/E und die Stiftung folgende Spenden:

 

Projekt „Kältebus“ für den Sozialdienst Katholischer Frauen Wuppertal (E/D/E) 

 

Projekt „Deutschkurse für Flüchtlinge“ für die Diakonie Wuppertal (E/D/E Stiftung)

 

Projekt „Freizeitprojekte für Kinder psychisch erkrankter Eltern“ für den Verein alpha (E/D/E)

 

Projekt „Küche“ für die Färberei Wuppertal (E/D/E Stiftung)

 

Projekt „Ponyunterstand“ für die Wuppertaler Kinder- und Jugendfarm (E/D/E) 

 

Projekt „Ausstellung“ für das Von der Heydt-Museum (E/D/E) 

 

Projekt „Spiel- und Sportgeräte für Familiengruppen“ für die Evangelische Kinder-, Jugend- und Familienhilfe (E/D/E) 

 

Projekt „Ferienfreizeit“ für den Kinderschutzbund (E/D/E) 

 

Projekt „Tschernobyl“ für die Hilfe für Kinder von Tschernobyl (E/D/E) 

 

Projekt „Mitbürger in Not“ für das Soziale Hilfswerk Wuppertal-Langerfeld (E/D/E Stiftung) 

 

Projekt „Kultur“ für den Wuppertaler Kulturfonds (E/D/E Stiftung)

(Foto: E/D/E)
(Foto: Kinderhospiz Burgholz)
E/D/E spendet 600.000 Euro an Kinderhospiz Bergisches Land

Für das E/D/E ist das Kinderhospiz Bergisches Land ein Schwerpunktprojekt, das die Unterstützung des E/D/E für regionale Projekte in Wuppertal und in der Umgebung unterstreicht. 

Dabei hat die Verbundgruppe den Baustart des Hospizes 2012 mit einer Spende von 600.000 Euro wesentlich mit ermöglicht. Im März 2015 wurde die Einrichtung eröffnet. Das Kinderhospiz Bergisches Land ist ein Gemeinschaftsprojekt der Diakonie Wuppertal und der Caritas. Das Hospiz unterstützt und betreut Familien mit schwerstkranken Kindern in häuslicher Umgebung. Ziel ist es, den familiären Zusammenhalt zu stärken und den Betroffenen die Möglichkeit zu bieten, auch in schwierigen Situationen als Familie zusammenleben zu können.

Weihnachtsspenden 2012

In der Weihnachtszeit ist es dem E/D/E besonders wichtig, hilfsbedürftige Kinder und Jugendliche gezielt zu fördern. Deswegen haben E/D/E und E/D/E Stiftung die Weihnachtsspenden ins Leben gerufen. Dabei werden jährlich bis zu 100.000 Euro bereitgestellt und sorgfältig ausgewählte Wuppertaler Einrichtungen sowie Projekte unterstützt. 2012 tätigten das E/D/E und die Stiftung folgende Spenden:

 

Projekt „Kältebus“ des Sozialdienst Katholischer Frauen Wuppertal (E/D/E) 

 

Projekt „Trainingsliege“ für die LVR-Förderschule Wuppertal (E/D/E Stiftung) 

 

Projekt „Neue Küche“ für den Verein Knicklicht (E/D/E) 

 

Projekt „Seifenwerkstatt“ für den Verein Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung Wuppertal (E/D/E) 

 

Projekt „Trainingswohnung“ für die Kindernotaufnahme (E/D/E)

 

Projekt „Therapieräder“ für die Städtische Förderschule am Nordpark (E/D/E) 

 

Projekt „Tschernobyl“ für die Hilfe für Kinder von Tschernobyl (E/D/E)

 

Projekt „Mitbürger in Not“ für das Soziale Hilfswerk Wuppertal-Langerfeld (E/D/E)

 

Projekt „Ferienfreizeit“ für den Kinderschutzbund (E/D/E)

 

Projekt „Kultur“ für den Wuppertaler Kulturfonds (E/D/E) 

 

Projekt „Reittherapie“ für die Kindertagesstätte Zwergenland (E/D/E) 

(Abbildung: E/D/E)
(Abbildung: E/D/E)
Weihnachtsspenden 2011

In der Weihnachtszeit ist es dem E/D/E besonders wichtig, hilfsbedürftige Kinder und Jugendliche gezielt zu fördern. Deswegen haben E/D/E und E/D/E Stiftung die Weihnachtsspenden ins Leben gerufen. Dabei werden jährlich bis zu 100.000 Euro bereitgestellt und sorgfältig ausgewählte Wuppertaler Einrichtungen sowie Projekte unterstützt. 2011 tätigten das E/D/E und die Stiftung folgende Spenden:

 

Projekt „Tschernobyl“ für die Hilfe für Kinder von Tschernobyl (E/D/E)

 

Projekt „Mitbürger in Not“ für das Soziale Hilfswerk Wuppertal-Langerfeld (E/D/E)

 

Projekt „Kinderhaus“ für den Verein Kinder-Tafel Vohwinkel (E/D/E) 

 

Projekt „Ferienfreizeit“ für den Kinderschutzbund Wuppertal (E/D/E) 

 

Projekt „Cajons“ für das Kindermuseum (E/D/E Stiftung) 

 

Projekt „Kultur“ für den Wuppertaler Kulturfonds (E/D/E)

 

Projekt „Gewaltprävention“ für die Alte Feuerwache (E/D/E) 

 

Projekt „Frauen in Krisensituationen“ für den Verein FrauenBeratung + Selbsthilfe (E/D/E)

 

Projekt „Trainingswohnung“ für die Schule am Nordpark (E/D/E)

 

Projekt „Reittherapie“ für die Kindertagesstätte Zwergenland (E/D/E)

 

Projekt „Skulpturm“ der Wuppertaler Station Natur und Umwelt (E/D/E)

 

Projekt „Krebsberatungsstelle“ für die Psychosoziale Krebsberatung (E/D/E) 

Erster Girl´s Day im E/D/E

Seit 2011 nimmt das E/D/E am bekannten „Girls´Day“ teil. Dieser Aktionstag, bei dem Mädchen einen Tag im E/D/E verbringen und unterschiedliche Abteilungen kennenlernen, ist ein wichtiges Angebot für junge Mädchen, um Einblicke in verschiedene Berufsfelder zu bekommen. Denn laut des Statistischen Bundesamtes wählen vor allem Mädchen hauptsächlich dieselben zehn Ausbildungsberufe, wie beispielsweise Bürokauffrau oder medizinische Fachangestellte. Mit dem Girls‘Day sollen Mädchen schon im frühen Alter an verschiedene, auch für Frauen eher untypische Berufe herangeführt werden, um in unterschiedlichen Aufgabenfeldern Erfahrungen zu sammeln.

(Abbildung: Girl´s Day)
(Abbildung: E/D/E)
Weihnachtsspenden 2010

In der Weihnachtszeit ist es dem E/D/E besonders wichtig, hilfsbedürftige Kinder und Jugendliche gezielt zu fördern. Deswegen haben E/D/E und E/D/E Stiftung die Weihnachtsspenden ins Leben gerufen. Dabei werden jährlich bis zu 100.000 Euro bereitgestellt und sorgfältig ausgewählte Wuppertaler Einrichtungen sowie Projekte unterstützt. 2010 tätigten das E/D/E und die Stiftung folgende Spenden:

 

Projekt „Reittherapie“ für den Kindergarten Zwergenland (E/D/E)

 

Projekt „Warme Mahlzeit“ für die Wichlinghauser Kinderstube (E/D/E)

 

Projekt „Erkundungsturm“ für die Kindertagesstätte Baumhaus (E/D/E)

 

Projekt „Kleine Strolche“ für die Kindertagesstätte Die kleinen Strolche (E/D/E)

 

 • Projekt „Schulmittagessen“ für den Förderverein Schulmittagessen für die Fritz-Harkort-Schule (E/D/E)

 

Projekt „Mitbürger in Not“ für das Soziale Hilfswerk Wuppertal-Langerfeld (E/D/E)

 

Projekt „Tschernobyl“ für die Wuppertaler Hilfe für Kinder von Tschernobyl (E/D/E)

 

Projekt „Palliativhilfe“ für das Palliativ Netzwerk Wuppertal (E/D/E Stiftung)  

 

Projekt „Jüdische Geschichte“ für die Begegnungsstätte Alte Synagoge Wuppertal (E/D/E Stiftung) 

 

Projekt „Fahrzeug“ für das Kommunikationszentrum für behinderte und nicht behinderte Menschen "Färberei" (E/D/E) 

 

Projekt „Märchenbrunnen“ am Wuppertaler Zoo (E/D/E) 

 

Projekt „Museum“ für das Wuppertaler Von der Heydt-Museum (E/D/E) 

(Foto: E/D/E)
(Foto: E/D/E)
Erste Weihnachtswunschstern-Aktion im E/D/E

Mit der Einführung der Weihnachtswunschstern-Aktion setzte das E/D/E 2009 einen weiteren Meilenstein hinsichtlich ihrer gesellschaftlichen Verantwortung. Ziel der Aktion ist es, notbedürftigen Kindern und Jugendlichen aus den Kinder- und Jugendwohngruppen der Stadt Wuppertal sowie der Evangelischen Kinder- Jugend- und Familienhilfe Wuppertal mit Weihnachtsgeschenken eine Freude zu bereiten. 

 

Bei der Weihnachtswunschstern-Aktion kommt den E/D/E Mitarbeitern die tragende Rolle zu, die Weihnachtswünsche der bedürftigen Kinder, die sie vorher liebevoll auf ihre Wunschsterne geschrieben haben, zu erfüllen. Weil die Sterne schnell vergriffen waren, wurden in Absprache mit der Kindernotaufnahme noch viele Gutscheine für Sport- und Freizeitaktivitäten beschafft. Bei einer Weihnachtsfeier im E/D/E stimmen sich Mitarbeiter und die Kinder gemeinsam auf Weihnachten ein – gemeinsam mit dem Weihnachtsmann. Dank der positiven Resonanz wird die Aktion jährlich wiederholt.

Weihnachtsspenden 2009

In der Weihnachtszeit ist es dem E/D/E besonders wichtig, hilfsbedürftige Kinder und Jugendliche gezielt zu fördern. Deswegen haben E/D/E und E/D/E Stiftung die Weihnachtsspenden ins Leben gerufen. Dabei werden jährlich bis zu 100.000 Euro bereitgestellt und sorgfältig ausgewählte Wuppertaler Einrichtungen sowie Projekte unterstützt. 2008 tätigten das E/D/E und die Stiftung folgende Spenden:

 

Projekt „Tschernobyl“ für die Wuppertaler Hilfe für Kinder von Tschernobyl

 

Projekt „Weihnachtsgeschenke“ für die Kindernotaufnahme

 

•Projekt „Heilpädagogische und stationäre Werkstätten“ für die Lebenshilfe Wuppertal

 

Projekt „Sonnensegel“ für die Kindertagesstätte Zwergenland 

 

Projekt „Nachbarschaftshilfe“ für den Nachbarschaftsheim Wuppertal

   

Projekt „Das Gesunde Kinderhaus“ für das Begegnungszentrum Alte Feuerwache

 

Projekt „Behindertengerechte Küche“ für den Verein zur Förderung und Betreuung spastisch gelähmter Kinder und anderer Körperbehinderter

 

Projekt „Kommunikationsförderung“ für die Schule am Nordpark

(Abbildung: E/D/E)
(Foto: Junior Uni Wuppertal)
 E/D/E Stiftung ist eine von drei Gründungsgesellschaftern der Junior Uni Wuppertal

Ein großes Herzensprojekt des E/D/E und der E/D/E Stiftung ist die Unterstützung der Junior Uni Wuppertal. Die Wuppertaler Forschungseinrichtung für junge Menschen zwischen vier und zwanzig Jahren ist eine in Deutschland bislang einzigartige Lehr- und Forschungseinrichtung, bei der Kinder und Jugendliche mit Freude lernen, sich Wissen selbstständig anzueignen. Die E/D/E Stiftung war dabei einer der drei Gründungsgesellschafter und ist bis heute gemeinsam mit dem E/D/E aktiver Förderer der Bildungseinrichtung. 

 

Da die Förderung bestmöglicher Bildung für junge Menschen nicht nur der E/D/E Firmenphilosophie, sondern auch der Lebenseinstellung von Dr. Eugen Trautwein entsprach, entschloss er sich den Gründer der Wuppertaler Junior Uni, Prof. Dr. h.c. Ernst-Andreas-Ziegler zu unterstützen und die Vision der Junior Uni zu realisieren – persönlich aktiv im Kaufmännisch-Organisatorischen Beirat und finanziell großherzig. 

 

Die E/D/E Stiftung spendete als einer von drei Gründungsgesellschaftern auf fünf Jahre verteilt insgesamt 100.000 Euro und unterstützt die Bildungseinrichtung auch weiterhin.

Weihnachtsspenden 2008

In der Weihnachtszeit ist es dem E/D/E besonders wichtig, hilfsbedürftige Kinder und Jugendliche gezielt zu fördern. Deswegen haben E/D/E und E/D/E Stiftung die Weihnachtsspenden ins Leben gerufen. Dabei werden jährlich bis zu 100.000 Euro bereitgestellt und sorgfältig ausgewählte Wuppertaler Einrichtungen sowie Projekte unterstützt. 2008 tätigten das E/D/E und die Stiftung folgende Spenden:

 

Projekt „Wuppertaler Kindertafel“ der Wuppertaler Tafel

 

Projekt „Kinderzirkus“ für das Begegnungszentrum Alte Feuerwache

 

Projekt „Indoorspielplatz“ für die Kindernotaufnahme

 

Projekt „Qualifizierte Förderung“ für das Soziale Hilfswerk Wuppertal-Langerfeld

 

Projekt „Schülersternwarte/Teleskope“ für die Junior Uni Wuppertal

 

Projekt „Tschernobyl“ für die Wuppertaler Hilfe für Kinder von Tschernobyl

(Abbildung: E/D/E)
(Abbildung: E/D/E)
Weihnachtsspenden 2007

In der Weihnachtszeit ist es dem E/D/E besonders wichtig, hilfsbedürftige Kinder und Jugendliche gezielt zu fördern. Deswegen haben E/D/E und E/D/E Stiftung die Weihnachtsspenden ins Leben gerufen. Dabei werden jährlich bis zu 100.000 Euro bereitgestellt und sorgfältig ausgewählte Wuppertaler Einrichtungen sowie Projekte unterstützt. 2007 tätigten das E/D/E und die Stiftung folgende Spenden:

 

Projekt „Weihnachtsgeschenke“ für die Kindernotaufnahme Wuppertal

 

Projekt „Kletterturm“ für die Schule am Nordpark

 

Projekt „Jugendliche beraten Jugendliche“ für das Kinder- und Jugendtelefon

 

Projekt „Bausteine“ des Begegnungszentrums Alte Feuerwache

 

Projekt „Ferienfreizeit“ des Sozialen Hilfswerk Wuppertal-Langerfeld

 

Projekt „Theater“ für das TIC, Theater in Wuppertal – Cronenberg

 

Projekt „Tschernobyl“ für die Wuppertaler Hilfe für Kinder von Tschernobyl

 

Projekt „Heilpädagogischer Arbeitsbereich“ für die Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung Wuppertal

(Foto: Station Natur und Umwelt)
(Foto: Station Natur und Umwelt)
E/D/E spendet eine Million Euro Spende an Station Natur und Umwelt

Das E/D/E und den Förderverein Station Natur und Umwelt verbindet eine langjährige Partnerschaft. Unter dem Motto: „Natur erfassen – Natur zum Anfassen“ ermöglicht die Einrichtung Kindern und Jugendlichen, die Natur und deren Lebewesen in unterschiedlichsten Lebensräumen hautnah zu erforschen. Anlässlich seines 75-jährigen Bestehens spendete das E/D/E eine Million Euro, auf drei Jahre verteilt. Damit konnten verschiedene Projekte und Aktionen des Fördervereins unterstützt werden. Mit dem Geld konnte der Verein 2010 einen Neubau errichten und den sogenannten Skulpturm fertigstellen, der in 17 Metern Höhe Windenergie erzeugt und Wetterdaten sammelt. Im Jahr 2012 verzeichnete die Station Natur und Umwelt fast 32.000 Besucher, die das Naturlehrgebiet, das umliegende Landschaftsschutzgebiet und das Stationsgebäude erkundeten. Zudem unterstützt die E/D/E Gruppe die jährlich stattfindenden Umweltfeste der Station Natur und Umwelt. 

Weihnachtsspenden 2006

In der Weihnachtszeit ist es dem E/D/E besonders wichtig, hilfsbedürftige Kinder und Jugendliche gezielt zu fördern. Deswegen haben E/D/E und E/D/E Stiftung die Weihnachtsspenden ins Leben gerufen. Dabei werden jährlich bis zu 100.000 Euro bereitgestellt und sorgfältig ausgewählte Wuppertaler Einrichtungen sowie Projekte unterstützt. 2006 tätigten das E/D/E und die Stiftung folgende Spenden:

 

Projekt „Nummer gegen Kummer“ und „Schulfrühstück“ für den Kinderschutzbund  in Wuppertal

 

Projekt „Klanginsel“ für die Rheinische Förderschule in Wuppertal

 

Projekt „Pfahlhaus“ für das Troxler Haus

 

Projekt „Schulmittagessen“ für den Wuppertaler Förderverein Schulmittagessen e.V.

 

Projekt „Theater“ für das TIC, Theater in Wuppertal – Cronenberg

 

Projekt „Tschernobyl“ für die Wuppertaler Hilfe für Kinder von Tschernobyl

(Abbildung: E/D/E)
(Foto: E/D/E, Jakob Studnar)
 Erstes ZHH-Stipendium durch die E/D/E Stiftung vergeben

Mark Schading von E/D/E Mitglied Schubert Tacke aus Velbert war der erste Kandidat, der 2005 ein Stipendium der E/D/E Stiftung erhalten hat. Schading absolvierte den ZHH-Lehrgang Technischer Fachkaufmann für Werkzeuge/Maschinen. 

(Abbildung: E/DE Stiftung)
Gründung der E/D/E Stiftung

Schon die Gründungsgeneration des E/D/E hat sich für die Weiterbildung des Berufsnachwuchses im Produktionsverbindungshandel engagiert. Aus diesem Grund hat das E/D/E bereits in den 70er und 80er Jahren die damalige Wuppertaler alte Eisenwarenfachschule unterstützt. Nach deren Schließung 1998 haben wir überlegt, wie wir die Branchenbildung im PVH weiter unterstützen und initiieren können. Mit der Gründung der E/D/E Stiftung im Jahr 2002 war die Lösung gefunden.

 

Die E/D/E Stiftung wurde 2002 als gemeinnützige, selbstständige Stiftung von Dr. Eugen Trautwein errichtet. Er war langjähriger Vorsitzender der E/D/E Geschäftsführung. Der zentrale Auftrag der Stiftung ist die Bildungsförderung. Sie hat es sich zum Ziel gemacht, engagierte Nachwuchskräfte im Produktionsverbindungshandel in Deutschland und Europa zu fördern und unterstützt diese durch die Vergabe von Stipendien zur Teilnahme an Lehrgängen des ZHH-Bildungswerks . In der Zusammenarbeit mit dem ZHH-Bildungswerk und auch mit den ersten Förderansätzen für das Fernstudium zum Betriebswirt Stahlhandel des Bundesverband Deutscher Stahlhandel (BDS) verfolgt die E/D/E Stiftung ein doppeltes Wirkungsziel.

 

Darüber hinaus unterstützt die E/D/E Stiftung zahlreiche soziale sowie kulturelle Projekte, mit denen unter anderem hilfsbedürftige Kinder und Jugendliche im Wuppertaler Raum gefördert werden.

Kontakt

Ihre Meinung ist uns wichtig! 

„Hallo, mein Name ist Jennifer Probst! Ich bin im E/D/E für den Bereich Nachhaltigkeit zuständig. Der Kontakt mit Ihnen bedeutet mir viel, darum möchte ich ihn so einfach wie möglich gestalten. Ob Mitglied, Vertragslieferant, Kooperationspartner, Bewerber, Journalisten oder jeder andere Mensch - Sie sind der E/D/E Gruppe wichtig. Rückmeldungen, Meinungen und Anregungen zu unseren nachhaltigen Themen freuen mich sehr. Bitte einfach das Formular ausfüllen."

* Pflichtfelder